Prof. Dr. Hartmut Berger - Curriculum Vitae

 

Geburtsdatum:

26.9.1947

Geburtsort:

Gunzenhausen/Bayern

 

1955

Einschulung in Offenbach/Main

1958

Wechsel an das Rudolf-Koch-Gymnasium in Offenbach/Main

3.11.1966

Abitur an der gleichen Schule

17.11.1966

Beginn des Medizinstudiums an der Johann- Wolfgang- Goethe- Universität in Frankfurt am Main

7.8.1972

Ärztliche Prüfung

1.10.1972 -
31.1.1973

Medizinalassistent im Kreiskrankenhaus Bad Vilbel unter Leitung von Dr. L. Jensch

1.4.1973 -
30.4.1973

Mitarbeit in der allgemeinärztlichen Praxis von Frau Dr. H. Jensch

1.5.1973 -
31.8.1973

Medizinalassistent im Kreiskrankenhaus Bad Vilbel unter Leitung von Dr. L. Jensch

1.9.1973 -
31.12.1973

Medizinalassistent im Zentrum der Inneren Medizin der Universitätskliniken Frankfurt unter Leitung von Prof. Dr. Kaltenbach

1.1.1974

Approbation

1.1.1974 -
31.12.1975

Arzt in der Drogenberatungsstelle drop-in des Frankfurter Vereins Arbeits- und Erziehungshilfe

1.1.1976 -
31.12.1977

Assistenzarzt im Zentrum der Psychiatrie der Universitätskliniken Frankfurt unter Leitung von Prof. Dr. K. Wanke

1.4.1978 -
31.3.1981

Assistenzarzt in der Neurologischen Abteilung des St. Katharinenkrankenhauses in Frankfurt unter Leitung von Dr. Kilb

16.10.1979

Promotion zu dem Thema:“ Zur Humangenetik psychischen Verhaltens“

1.4.1981

Anerkennung als Arzt für Psychiatrie und Neurologie

25.8.1981

Berechtigung zur Zusatzbezeichnung Psychotherapie

1.4.1981 -
31.1.1991

Ltd. Oberarzt in der psychiatrischen Abteilung der Städtischen Kliniken Offenbach unter Leitung von Prof. Dr. M. Bauer

1.2.1991 -
1.10.2014

Ärztlicher Direktor des Vitos Philippshospitals, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Riedstadt

08.09.2004

Ernennung zum Honorarprofessor an der Technischen Universität Darmstadt

01.12.2006

Berechtigung zur Zusatzbezeichnung Forensische Psychiatrie